Zurück zu Nachrichten

Die SAS 2019 überzeugte Besucher und Aussteller mit herausragender Qualität

Die vierte Ausgabe Swiss Automotive Show zieht nach zwei Messetagen im Forum Fribourg eine äusserst positive Bilanz. Die Aussteller zeigten sich sehr zufrieden mit der Qualität der Veranstaltung und dem Interesse der Besucher. Sie konnten wertvolle Kontakte knüpfen, Informationen austauschen, Wissen weitergeben und Verkäufe tätigen. Für die Aussteller hat sich die Präsenz auf dieser Fachmesse mehr als bezahlt gemacht. Besonders auch die professionelle Organisation und die hohe Qualität der Infrastruktur, die das Forum Fribourg boten, sorgten für positive Reaktionen.

Insgesamt 148 Aussteller nahmen an der Swiss Automotive Show 2019 teil (+ 37% gegenüber 2018), darunter grosse, internationale Automobilzulieferer. Das elektronische Zugangssystem verzeichnete an den beiden Messetagen rund 6780 Besucher (+ 29% gegenüber 2018). Vor allem die zunehmende Ausstellervielfalt und die hohe Anzahl an technologischen Innovationen, die auf den OEM-Ständen von DRiV, Mahle, Valeo, Bosch, Hella, BorgWarner, Garrett, Schaeffler und Gates präsentiert wurden, haben die Besucher geschätzt.

Die ersten Ergebnisse einer Besucherbefragung bestätigten den Eindruck, dass sich der Besuch der Swiss Automotive Show für das Fachpublikum gelohnt hat. Sie zeigten sich äusserst zufrieden mit den gesammelten Informationen und der Beratung an den Ständen. Fast alle befragten Besucher würden ihren Kollegen den Besuch der SAS weiterempfehlen und erklärten, dass sie auch im kommenden Jahr die SAS besuchen möchten.

Während des für Aussteller und Partner organisierten Galaabends zeigte sich Joël Souchon, CEO der SAG für den Schweizer Markt, mit der Ausgabe 2019 voll zufrieden. Aus seiner Sicht hat die Swiss Automotive Show in diesem Jahr ein neues Niveau erreicht und zeichnet sich als Leitmesse für Automotive After Sales in der Schweiz aus. Dabei teilte er die Termine für die nächste Ausgabe mit, die am Freitag, den 28. und Samstag, den 29. August 2020 in Freiburg stattfinden wird.